17. Oktober 2016, 18:00-20:00 - Fachhochschule des BFI Wien, Wohlmutstraße 22, 1020 Wien

Internationale Rohstoffpolitik: Wer profitiert - welche Alternativen gibt es?

Buchvorstellung HSK-IE 35: Johannes Jäger (FH BFI Wien)

 

Podiumsdiskussion mit:

 

- Karin Küblböck (ÖFSE)

- Martina Neuwirth (VIDC)

- Felix Rüsch (OMV)

 

Moderation: Ulla Ebner (Ö1)

 

 

Rohstoffe sind für die wirtschaftliche Entwicklung nach wie vor von zentraler Bedeutung. Europäische Strategien und internationale Abkommen zielen auf die Sicherstellung des internationalen Zugangs zu natürlichen Ressourcen ab.
Inwieweit ist eine solche Politik auch für Rohstoffl ieferanten im globalen Süden von Vorteil und trägt dort zu Entwicklungsprozessen bei? Wer profi tiert von diesen internationalen Rohstoffstrategien? Welche Bedeutung haben Steueroasen und Steuervermeidungsstrategien im Rohstoffsektor? Welche alternativen Ansätze für internationale Rohstoffpolitik und ein faires Besteuerungssystem gibt es und wie könnten diese vorangetrieben werden?
Diesen Fragen wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit ausgewählten ExpertInnen nachgegangen. Den Hintergrund dafür bildet das kürzlich erschienene Buch: „Rohstoffe und Entwicklung. Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext“, Fischer/Jäger/Schmidt (Hg.)

 

Anmeldung unter info@fh-vie.ac.at

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der OEZA

 

 

Contact
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Vienna, Austria

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Subscribe to our Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Display: