Die Praxis der Entwicklungszusammenarbeit. Akteure, Interessen und Handlungsmuster.

Wien: Mandelbaum 2003, 208 Seiten, ISBN 3-85476-090-6
Band 1

Die AutorInnen und Autoren dieses Bandes geben eine grundlegende Einführung in die Entwicklungszusammenarbeit. Realität und Praxis der Entwicklungszusammenarbeit wird von den Geldgebern bestimmt. Durch ihre Entwicklungspolitik, ihre Programme und Projekte wirken sie bei der Gestaltung gesellschaftlicher Veränderungen mit. Die Rolle von Geberinstitutionen im internationalen "Aid System" und die kritische Auseinandersetzung mit ihrer Dominanz stehen im Mittelpunkt dieses Bandes.

Aufbauend auf einen breiten Hintergrund an Erfahrungen und unterschiedlichen methodischen Zugängen behandeln die AutorInnen folgende Themen:
Entwicklungszusammenarbeit als Werkzeug zur Gestaltung der internationalen Beziehungen - Der Wandel vom Empfänger- zum Geberland - Parlamentarische Arbeit: Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik - Öffentliche Entwicklungszusammenarbeit in Österreich - Entwicklungszusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Union - Geberkoordinierung - Policy-Dialog zwischen Gebern und Empfängern der EZA - Entwicklungsagenturen, Projektplanung und Projektabwicklung in den Ländern des Südens - Veränderungen im Selbstverständnis der NGOs am Beispiel Ugandas - Konzepte, Akteure und Netzwerke der EZA - Die Entwicklungszusammenarbeit der Kirchen - Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

 

 

Band kaufen

Inhalt

Bea de Abreu Fialho Gomes - Irmi Hanak - Walter Schicho
Vorwort

I. Konzepte, Netzwerke und Interessen

Bea de Abreu Fialho Gomes
Enwicklungszusammenarbeit:
Ein Werkzeug zur Gestaltung der Nord-Süd-Beziehungen

Gerald Hödl
Die Anfänge - vom Empfänger - zum Geberland
Archäologische Untersuchungen zur österreichischen Entwicklungshilfe

Walter Schicho - Barbara Nöst
Konzepte, Akteure und Netzwerke der Entwicklungszusammenarbeit

Irmi Hanak
Der Gender-Ansatz in der Entwicklungszusammenarbeit
Über das schwierige Verhältnis zwischen feministischem Anspruch und geberorientierter Praxis

Barbara Nöst
Den Staat links liegen lassen?

Irmi Hanak
Entwicklung kommunizieren:
Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit

II. Reflexion und Selbstdarstellung

Georg Lennkh - Günther Stachel
ÖEZA: Entwicklung organisieren, die Organisation entwickeln

Anton Mair
Evaluation und Kontrolle

Ursula Werther-Pietsch
Die Entwicklungszusammenarbeit der Europäischen Union

Konstantin Huber
Koordination der Entwicklungszusammenarbeit in Uganda

Elisabeth Kwagala
Eine neue Rolle für NGOs in Uganda

Gottfried Mernyi
Wer auf dem Boden sitzt, braucht sich nicht vor dem Fall fürchten.
Beobachtungen zur Praxis der Entwicklungszusammenarbeit aus evangelischer Perspektive

Gerald Faschingeder
Vom Pfarrflohmarkt bis zur professionellen NGO
Die Entwicklungszusammenarbeit der römisch-katholischen Kirche in Österreich


HerausgeberInnen

 

Bea Gomes ist Lektorin am Institut für Afrikawissenschaften und im Projekt Internationale Entwicklung der Universität Wien.

Irmi Hanak ist Afrikanistin und lehrt am Institut für Afrikanistik sowie im Rahmen des Projekts Internationale Entwicklung an der Universität Wien.

Walter Schicho (Afrikanist), ist Professor am Institut für Afrikanistik und Leiter des Projekts Internationale Entwicklung der Universität Wien sowie Mitglied des Beirats für Entwicklungspolitik des österreichischen Außenministeriums.

 

 

Contact
Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik
an den österreichischen Universitäten
Sensengasse 3
1090 Vienna, Austria

T +43 1 317 40 17
E office@mattersburgerkreis.at
Subscribe to our Newsletter
© 2015 Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik an den österreichischen Universitäten | Impressum
Display: